Es gibt unterschiedliche Gründe, warum sich jemand die Frage stellt: Wie ist meine IP und wie kann man die eigene IP Adresse herausfinden. Ein Grund warum man die IP Adresse herausfinden muss, ist, um Gräte in einem Netzwerk identifizieren zu können. Je nach Betriebssystem ist er Weg wie Sie eine IP lokalisieren unterschiedlich, alternativ können Sie online die IP Adresse herausfinden. Bei dieser Zahlenkombination handelt es sich um eine einzigartige Adresse und mit dieser IP lokalisieren Sie Geräte in einem Netzwerk. Unter ipadresseanzeigen.de können Sie sich Ihre IP anzeigen lassen. Zudem finden Sie Infos zu Ihrem Betriebssystem oder dem Browser.

Was ist eine IP Adresse?

Wenn Sie sich ihre IP Adresse anzeigen lassen, sehen Sie Zahlenblöcken zwischen 0 und 255. Dies ist vergleichbar mit einer Postadresse, die aus Name, Straße, Postleitzahl und Ort besteht. Mithilfe dieser IP lokalisieren Sie innerhalb des Netzwerkes andere Geräte und können, wenn sie die IP Adresse herausfinden, diese gezielt ansprechen. Vergeben wird diese einzigartige Adresse von einem DHCP-Server – bei Heimnetzwerken übernimmt diese Aufgabe der Router über, den Sie auch die IP Adresse herausfinden können. Bevor eine IP Adresse vom Router oder DHCP-Server verbeben werden kann, muss diese erst vom Internetprovider vergeben werden. Obwohl es sich bei der IP Adresse um eine einzigartige Adresse handelt, wodurch Sie auch einfach die IP Adresse herausfinden können, kann sie variieren. Wenn Sie Ihre IP Adresse ermitteln, wenn Sie geraden den Provider gewechselt haben, kann diese anders als zur vorherigen Adresse. Wenn Sie sich die IP Adresse anzeigen lassen, besteht diese aus Blöcken mit Zahlen zwischen 0 und 255.

IP Adresse finden – Windows 10

Wenn Sie Ihre IP Adresse herausfinden müssen und sich, die IP anzeigen lassen möchten, dann gibt es unter Windows verschiedene Möglichkeiten wie Sie die IP Adresse ermitteln. Wenn Sie die IP Adresse ermitteln möchten, ist es zuerst wichtig zu wissen, welche Version von Windows auf Ihrem Gerät läuft. Je nach Version gibt es unterschiedliche Möglichkeiten wie Sie Ihre IP lokalisieren und unterschiedliche Wege wie Sie Ihre IP Adresse anzeigen können. Vor Windows 8 konnten Sie die IP ermitteln, indem Sie die Netzwerkübersicht öffneten und dort alle Geräte angeführt werden, wo konnte man schnell die IP Adresse herausfinden. Seit Windows 8 gibt es diese Ansicht nicht mehr in der ursprünglichen Form und es ist etwas aufwendiger, wenn Sie die IP ermitteln wollen. Unter denn aktuellen Windows-Versionen können Sie die IP Adresse herausfinden, wenn Sie mittels Rechtsklick auf das Netzwerk- bzw. WLAN-Symbol in der Taskleiste das „Netzwerk- und Freigabecenter“ öffnen. Im Netzwerk- und Freigabecenter sehen Sie nun auf die Details der Geräte gehen, können Sie die IP Adresse herausfinden sowie weitere Details der Geräte auslesen. Alternativ können Sie wie beim Mac über die Konsole die IP ermitteln. Um die IP Adresse anzeigen zu lassen müssen Sie die Konsole öffnen, indem Sie auf „Start“ und „Ausführen“ gehen. Geben Sie zum IP Adresse Anzeigen in die Zeile nun den Befehl „cmd /k ipconfig /all“ ein. Nun werden die Geräte im Netzwerk inklusive Adresse angezeigt und Sie können für das gewünschte Gerät die IP ermitteln. Für Laien ist es oft schwierig wen sie die tatsächliche IP Adresse ermitteln, denn es werden oft zusätzliche Informationen angezeigt und es ist nicht einfach, wenn sie die richtige IP Adresse herausfinden müssen. Einfacher können Sie die IP ermitteln, wenn Sie auf ipadresseanzeigen.de gehen und sich dort die IP Adresse ermitteln lassen. Dazu müssen Sie lediglich auf die Seite gehen und können Sie sich die IP anzeigen lassen sowie weitere Details zu Ihrem Gerät herausfinden.

IP Adresse finden – Mac

Beim Mac ist es etwas einfacher, wenn Sie die IP Adresse ermitteln und sich, die IP Adresse anzeigen lassen möchten. Der Weg zur Antwort der Frage, wie ist meine IP, führt über das Apple Symbol. Darüber gelangen Sie zu den Systemeinstellungen und wählen dort „Netzwerk“ aus, wo Sie rasch die IP Adresse herausfinden können. Anschließend öffnen Sie Ihre Netzwerkverbindung und können sich ihre IP anzeigen lassen. Unter Linux-Betriebssystem, wozu auch das Betriebssystem vom Mac gehört, lässt sich ebenfalls über die Konsole die IP Adresse herausfinden. Dazu wird die Konsole geöffnet und mit dem Befehl „ipconfig“ können Sie ihre aktuelle IP Adresse herausfinden. Sie können mit dem Befehl nicht nur IP Adresse herausfinden bzw. die IP lokalisieren und damit die Frage, wie ist meine IP beantworten, sondern erhalten eine Reihe weiterer Daten. Wenn es Ihnen lediglich darum geht, wie Sie die IP ermitteln, können Sie den Befehl mit weiteren Parametern versehen. Wenn Sie nur die IP Adresse ermitteln wollen, wird der Befehl „ifconfig | grep „inet “ | grep -v 127.0.0.1″ eingegeben. Der einfachste Weg die IP Adresse anzeigen zu lassen führt allerdings über ipadresseanzeigen.de. Sie erhalten eine Übersicht wo Sie ihre IP Adresse herausfinden sowie weitere Informationen betreffend das System angezeigt werden, die Sie oft auch brauchen, wenn Sie die IP ermitteln, um etwa Geräteeinstellungen zu optimieren.

IP Adresse finden – Android-Geräte

Mit Android ist es einfach die IP Adresse anzeigen zu lassen. Zum IP Adresse Ermitteln öffnen Sie die Einstellungen und wählen bei Geräteinformation den Status aus. Sie erhalten eine Reihe von Informationen und unter anderem können Sie Ihre IP lokalisieren. Mit einem Android-Gerät können Sie ebenfalls ganz einfach die IP Adresse anzeigen lassen, wenn auf ipadresseanzeigen.de gehen und darüber Ihre IP Adresse ermitteln. Die Plattform ist dann besonders hilfreich, wenn Sie rasch die IP Adresse herausfinden müssen oder Ihnen andere Wege wie Sie Ihre IP Adresse anzeigen können zu umständlich sind.

Was ist eine dynamische IP Adresse?

Ein Grund warum Sie vielleicht mehrmals die IP Adresse ermitteln müssen, liegt darin, dass die Mehrheit der verteilten Adressen dynamisch ist. Jedes Mal wenn sich Ihr Router mit dem Netz verbindet, wird Ihnen eine Adresse zugewiesen und wenn Sie sich die IP Adresse anzeigen lassen, kann es eine andere sein. Ist es erforderlich diese IP Adresse zu ermitteln, dann muss sie nach jeder neuerlichen Verbindung ausgelesen werden, was am schnellsten mit ipadresseanzeigen.de geht. Jedem Router wird alle 24 Stunden eine neue Adresse zugewiesen, was viele nicht merken, weil sie sich nicht ihre IP Adresse anzeigen lassen. Wer jedoch einen kurzen Verbindungsabbruch etwa beim Streamen feststellt, kann in diesem Fall erneut die IP Adresse ermitteln. Wenn Sie eine IP Adresse ermitteln, ist diese nicht fix an ein Gerät gebunden, sondern wird dynamisch zugewiesen.

Was ist eine statische IP Adresse?

Wer sich jetzt die Frage stellt wie ist meine IP bei meiner Webseite und wie kann ich die IP Adresse ermitteln, wird überrascht sein. Im Vergleich zu dynamischen Adressen, die für Nutzer vergeben werden, erhalten Webseiten statische Adressen, was sie auch sehen, wenn Sie sich mehrmals die IP Adresse anzeigen lassen. Wenn Sie sich fragen wie ist meine IP bei anderen Geräten innerhalb eines Heimnetzwerkes, dann handelt es sich dabei auch immer um gleichbleibende und statische Adressen, was ebenfalls sehen, wenn Sie die IP Adresse ermitteln. Gräte, die in ein Intranet eingebunden sind, wie Drucker können Sie immer mit der gleichen IP lokalisieren. Dies ist deshalb wichtig, dass immer die Geräte angesprochen werden können und Sie sich nicht jedes Mal fragen müssen, wie ist meine IP. Wenn Sie wissen wollen, wie ist meine IP beim Drucker oder anderen Geräten im Intranet ist, müssen Sie auf die Geräteinformationen des jeweiligen Gerätes gehen, wo sie die IP ermitteln können.

Lokale vs. globale IP Adresse

Die Frage, wie ist meine IP ist oft nicht einfach heraus zu finden, denn es gibt Unterschiede zwischen lokalen und globalen Adressen. Dieses Konzept der Trennung der Adressen wird vor allem durch das neue IPV6 Protokoll forciert, was man auch erkennt wenn Sie sich die IP anzeigen lassen, da diese Adressen deutlich länger sind. Wenn Sie sich eine lokale IP Adresse anzeigen lassen, handelt es sich um statische Adressen, die innerhalb eines Intranets vergeben werden. Sie können sich die IP anzeigen lassen, wenn sie auf die Geräteinformationen gehen. Wenn Sie eine globale IP Adresse ermitteln, werden diese außerhalb eines geschlossenen Netzwerkes verwendet und Sie können sich unter ipadresseanzeigen.de diese IP anzeigen lassen. Entstanden ist diese Trennung, weil das bisher genutzte Protokoll nur einen begrenzten Adressraum hat und die Adressen langsam ausgingen, was man auch an der Kürze der Adresse erkennt, wenn Sie sich eine IPV4 IP Adresse anzeigen lassen.

IPV4

Wer die Frage, wie ist, meine IP über das Portal ipadresseanzeigen.de in Erfahrung bringen möchte, erhält oft auch zusätzliche Informationen. Eine dieser Informationen kann das verwendete Internetprotokoll sein, wenn Sie die IP ermitteln. Überwiegend wird, wenn Sie sich die IP Adresse anzeigen lassen, noch IPV4 stehen. Dabei handelt es sich um die vierte Version des Internetprotokolls, dass vom Großteil der Nutzer verwendet wird. Dieses Protokoll legt beispielsweise fest, dass nur 32-Bit-Adressen möglich sind, die einen auf 32-Bit begrenzten Adressraum darstellen können. Zudem gibt es bei IPV4 einige IP Adressen, die für ganz bestimmte Netzwerke reserviert werden.

IPV6

IPV6 ist das Protokoll der jüngsten Generation und besitzt einen Adressraum von 128 Bit, was Sie daran erkennen, dass die IP deutlich länger ist, wenn Sie die IP Adresse ermitteln und deutlich mehr Adressen darstellen lassen. Moderne Geräte unterstützten mittlerweile beide Protokolle und wenn Sie sich direkt bei den Geräten die IP anzeigen lassen, wird in der Regel angeführt, ob es sich um IPV6 oder IPV4 handelt. Oft ist es sogar möglich zwischen diesen beiden Protokollen zu wechseln. Derzeit wird gerade ein Wechsel von IPV4 auf IPV6 vollzogen, wodurch sogar beide Protokolle parallel laufen können. Windows, Mac und Android unterstützen schon lange diese Mechanismen, weshalb Sie bei der Frage, wie ist meine IP, immer drauf Achten müssen, welches Protokoll Sie aktuell verwenden. Sich zu fragen wie ist meine IP aktuell und laufend zu kontrollieren, macht durchaus Sinn, da viele Nutzer noch mit dem alten Protokoll arbeiten, was Nachteile bringt. Wenn Sie Ihre IP lokalisieren und noch das alte Protokoll nutzen, versuchen Sie auf die aktuelle Version zu wechseln, denn IPV6 bietet viele Neuerungen und Vorteile unter anderem auch schnelleres Routing.